FALKEN erkämpfen 2 Punkte

Die Vorzeichen standen günstig, hatte man doch das letzte Heimspiel gegen Union Sparkasse Korneuburg gewonnen. Und es kam so: die kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft wurde belohnt.


20180224_MBR-Photographie©Mathias_Reischer-1914.jpg-St. Pöltner Falken

Foto by: MBR Photographie©Mathias Reischer

Viele Korneuburger Fans in der Halle.

Die Gäste gehen mit 1:0 in Führung. Das sollte aber auch die einzige Führung der Korneuburger an diesem Abend sein. Die FALKEN kontern mit einem 5:0-Lauf. Zwischenstand in der 21. Minute 9:4 aus Sicht der Heimischen. Nun folgt ein Time-Out der Gäste. Doch am Spielverlauf ändert sich wenig. Die FALKEN sind in der Verteidigung gut auf den Gegner eingestellt und sind im Angriff erfolgreich.
Es geht mit 11:7 in die Pause.

Nach der Pause präsentiert sich die Union Sparkasse Korneuburg wie ausgewechselt und holen Tor um Tor auf. Logischer Ausgleich in der 36. Minute zum 13:13. Durch den krankheitsbedingten Ausfall unseres Stamm-Kreises Alexander Pils und der Langzeit-Verletzung von Markus Zupanac kamen einige junge FALKEN zum Einsatz und bewährten sich. 2 Tore von Jan Neumaier, 1 Tor von Johannes „Jojo“ Kral und es steht in Minute 43 17:14. Doch innerhalb von kurzer Zeit können die Gäste wieder zum 17:17 ausgleichen (46. Minute). Hübner zeichnet sich mehrfach aus. Zwischenstand in der 55. Minute daher 18:18. Der Schlussmann der St. Pöltner hält in dieser Phase 2 Strafwürfe der Gegner, einmal sogar mit einer Doppelparade!

Danach stellen die Korneuburger auf Offensiv-Deckung um und Spielertrainer Markus „Max“ Wagesreiter setzt den durchschlagkräftigen 19-jährigen Martin Zettel und den wendigen 18-jährigen Jan Neumaier ein. Prompt trifft Zettel zum 19:18 und leistet danach den vorentscheidenden Assist mit einem klugen Flügelpass für Jürgen Pfaffinger, der zum 20:18 trifft (57. Minute). 
Mark Hübner „vernagelt“ sein Tor, die Korneuburger sind entnervt und treffen 3x die Stange, ehe Jürgen Pfaffinger mit seinem 5. Tor zum 21:18 alles klar macht.

„Man of the match“ in dieser Abwehrschlacht auf FALKEN-Seite wird klarerweise Mark Hübner.

Man sieht, die gute Jugendarbeit macht sich bezahlt.

Nun folgen 4 schwere Auswärtspartien, wo es gilt, so viele Punkte wie mögliche zu sammeln.
Das nächste Heimspiel findet dann am Freitag, 20.4.2018 gegen ATV Trofaiach statt.

Anwurf in der Sportwelt NÖ am 20.4.2018:
      U20     18 Uhr
      BLM   20 Uhr

Wir freuen uns schon auf zahlreichen Besuch bei diesem Heimspiel unserer FALKEN!

Wir sind stolz auf Euch!